Ungarn / Kroatien Ungarn / Kroatien Ungarn / Kroatien Ungarn / Kroatien Ungarn / Kroatien

Ungarn / Kroatien

Die Grenzregion zwischen Ungarn und Kroatien ist kein traditionelles Touristenzentrum und daher der perfekte Ort, um einen wahren Eindruck beider Länder zu bekommen. Da die Grenze größtenteils dem Drava Fluss folgt, befindet sich der Hauptanteil dieses Abschnittes des EuroVelo 13 - Iron Curtain Trails auf den Ufern dieses attraktiven Flusses.

Der Abschnitt zwischen Ungarn und Kroatien startet anfangs auf der ungarischen Seite, führt durch die Städte Letenye (dem Zentrum des umgebenden Weinanbaugebietes) und Nagykanizsa (ein wichtiger Scheideweg in der Römerzeit) bevor es südlich wieder in Richtung Kroatien geht. 

Auf der kroatischen Seite der Grenze führt die Route mehrheitlich entlang des Drava Flusses. Es gibt viele wichtige Siedlungen entlang dieses Abschnittes, wie Koprivnica, Donji Miholjac (mit zwei herausragenden aber relativ modernen Schlössern) und Batina wo ein riesiges, fast 30-Meter hohes Denkmal an die 1944er Schlacht von Batina gedenkt, wo sowjetische und yougoslawische Truppen das Gebiet von der deutschen Herrschaft befreiten. Der EuroVelo 13 führt dann durch den Donau-Drau Nationalpark, beliebt unter Naturisten und Sportlern, wo die Route Kroatien verlässt.

Von da aus gibt es einen möglichen Ausflug in die Stadt Mohács. Dieser Ort war der Schauplatz einer der größten Tragödien der Geschichte Ungarns, mit der Schlacht von Mohács 1526, die zur Besatzung des Landes durch die türkischen Truppen führte.

  • 310
    länge
    KM
  • 1526
    Schlacht von Mohacs
    zwischen ungarn
    und dem Ottomanischen reich
  • 707
    länge des
    Drava flusses

 

  • Regionale Gastronomie, Koprivnica

    Das fertile Drau-Tal war schon immer für ihre gute, lokale Küche bekannt. Das Lebensmittelunternehmen Podravka Inc. benutzt seit langem lokale Produkte als Basis für ihre international anerkannten Marken. Traditionelle Gerichte umfassen unter anderem Truthahn mit 'mlinci', einer traditionellen Nudelart die über die Feiertage gegessen werden. Ebenfalls zum probieren empfohlen ist die Bregovska Pita (der 'Breggi Dorfkuchen'), der mit vielen Zutaten aus der Region gebacken wird - Äpfel, Wallnüsse, Mohn, Honig und frischem Hüttenkäse.

  • Mur-Drau Flüsse, Ungarn/Kroatien

    Die Landschaft entlang der Mur und der Drau hat ihre ausgiebige biologische Diversität beibehalten, unter anderem aufgrund der begrenzte menschlichen Aktivität während des Kalten Krieges. Sie formen die Basis des Mur-Drau Nationalparks (Kroatien) und des Donau-Drau Nationalparks (Ungarn), mit ungefähr 137 Tausend Hektar verschiedener Landschaften: Wälder, Wiesen, Flussufer, Sandbänke, Felder und kaum bewohnte Dörfer. Flussarme, Mäander und Stauwasser formen den Lebensraum für viele Fische (über 70 Arten) und Vögel. Die Highlights dieser Region befinden sich am Zusammenfluss zwischen Mur und Drau, in der Nähe der Dörfer Legrad (Kroatien) und Őrtilos (Ungarn). Die Region wird oft als "kroatischer Amazonas" bezeichnet.

  • Gallerie der Naiven Kunst, Hlebine

    Das Dorf Hlebine auf dem kroatischen Abschnitt des Iron Curtain Trails ist bekannt als Zentrum der kroatischen Naiven Kunst Bewegung. Das Dorf wurde zur Hochburg der Bewegung aufgrund des Einflusses des dort geborenen Malers Krsto Hegedusic, welcher talentierte lokale Maler wie Ivan Generalic oder Franjo Mraz gefördert hat, unter anderem bei der besonderen Technik der Glassmalerei. Die Motive der wunderschönen Landschaft des Drau-Tals, dem harten Leben in den Dörfern, den Festen und Ritualen, sowie den lokalen Legenden und Mythen waren erkennbare Themen der Naiven Kunst Bewegung aus Hlebine. Die Gallerie der Naiven Kunst in Hlebine beherbergt eine große Anzahl an Werken von Ivan Generalic, mit kleineren Gallerien in den Dörfern Molve, Gola und Batinska.

  • Villány-Siklós Weinroute, Ungarn

    Villány-Siklós ist die südlichste Weinregion Ungarns, mit einer Fläche von ungefähr 2 000 Hektar. Es ist eines der sonnigsten Weinregionen des Landes, vor allem für seine Rotweine bekannt. Unter den Schätzen der Region befinden sich die geschützten Weinkellerstraßen in Palkonya, Villánykövesd, Villány, Nagyharsány und Kisharsány, sowie den Weinkellern und Presshäusern auf dem Siklós Weinberg. Es gibt viele vorgeschlagene Radtouren in der Region mit fahrradfreundlichen Unterkünften, Dienstleistungen und Fahrrad-Verleihen. Diese wundervolle Umgebung ist der perfekte Ort für diejenigen die gerne Fahrradfahren mit Sightseeing, kulinarischen Spezialitäten und traditioneller Kultur vereinen möchten.

  • Zertifizierte EuroVelo-Route
  • Route angelegt, mit EuroVelo-Beschilderung
  • Route angelegt
  • Route im Ausbau
  • Route in Planung

Etappen