Bulgarien / Griechenland Bulgarien / Griechenland Bulgarien / Griechenland Bulgarien / Griechenland Bulgarien / Griechenland

Bulgarien / Griechenland

Die Route führt ab jetzt durch eine grüne Tiefebene. Auf der rechten Seite können Sie das Belasica Gebirge beobachten, auf der rechten das Ograzden Gebirge. Im Mittelalter diente die bulgarische Stadt Petric im Vorgebirge des Belasica Massives als Bollwerk in den Kriegen gegen Byzanz. Heutzutage ist die Stadt ein Zentrum für die Verarbeitung von Tabak, Fürchten und Gemüse.

Falls Sie sich auf ein Abenteuer einlassen möchten, können Sie in Richtung Goce Delchev weiterfahren, mehrere Höhenmeter hoch fahren und durch verlassene Dörfer und lehren Landschaften fahren. Falls Sie es ein bisschen gemütlicher angehen lassen wollen, können Sie eine Alternative Route benutzen. Goce Delchev liegt in einem langen Tal, das durch massive Gebirgsketten eingerahmt wird.

Wilkommen in einer unterschiedlichen Kultursphäre: einen kurzen Ausflug in die Türkei.

Der Iron Curtain Trail führt dann weiter auf einem von Kiefern gesäumten Weg in Dospat weiter. Jetzt befinden Sie sich in der Region der Pomaks, die bulgarisch-sprechenden Muslimen. Dospat befindet sich auf einem Hang, mit dem Minaret der Moschee der durch die hohen Gebäuden herausragt. Sie fahren dann weiter durch Smoljan und Zlatograd, der südlichsten Stadt Bulgariens in den Rhodopen. Nachdem Sie Ivajlovgrad passiert haben, fürht die Route kurz auf griechisches Gebiet, durch die malerische Stadt Petrotá mit ihren hellen, gut erhaltenen Gebäuden und Gärten.

  • 689
    länge
    KM
  • 227 Arten vögel
    im Kerekini See Park,
    Griechenland
  • 25 km
    die ehemalige griechische
    "überwachungszone"
    entlang des eisernen vorhangs

 

  • Ustra Festung, Bulgarien

    Während des Mittelalters war die Ustra Festung eine der höchsten Festungen im Rhodopen Gebirge. Mit 1 114 Höhenmetern bleibt die Festung heute noch eine Augenweide. Im Laufe der 10. Jahrhunderts gebaut, befand sich die Festung an der Spitze eines steilen Berges. Besucher können heutzutage die drei übergebliebenen Türme besuchen, sowie die beeindruckende 113-Meter lange Außenmauer. Foto: mitko_denev (flickr)

  • Grabstätte Mikri Doxipara-Zoni, Griechenland

    Die Grabstätte von Mikri Doxipara-Zoni befindet sich in der Gemeinde Kyprinos, welche früher dem Volk der Thraker gehörte. In der Nähe der Dörfer Mikri Doxipara und Chelidona ist dieser archäologische Fundort einen Besuch wert. Die Grabhügel stammen aus dem zweiten Jahrtausend n.C. und wurden gebaut, um die Asche der vier Familienmitglieder einer reichen Familie und ihrer Pferde zu bedecken. Fünf Wagen die zum Transport der toten Körper benutzt wurden, sowie unzählige Opfergaben wie Waffen, Schmuck, Bronze und Holzgegenstände wurde dort wiedergefunden. Die Grabstätte kann das ganze Jahr über umsonst besichtigt werden.

  • Kerkini See, Griechenland

    Während der kurzen Passage des Iron Curtain Trails in Griechenland haben Radfahrer die Gelegenheit eine Ruheoase im Kerkini See Nationalpark zu entdecken. 1932 erschaffen, ist der Nationalpark und See heutzutage eines der wichtigsten Lebensräume für Vögel in Griechenland. Während die Route durch den Nationalpark führt, können Touristen aus erster Hand die 227 Vogelarten in dieser wundervollen Hydro-Biosphäre beobachten. Foto: VassilisSpiliotopoulos

  • Dadia Nationalpark, Griechenland

    Der Nationalpark Dadia - Lefkimi - Soufli Wald befindet sich im Südosten Griechenlands, im Rhodopen Gebirge. Aufgrund seiner Position zwischen dem europäischen und asiatischen Kontinent, findet man im Park viele Tierarten die auf beiden Kontinenten gefunden werden können, sowie in auf der Balkanhalbinsel. Entlang einer wichtigen Route für Vögel, beherbergt der Wald viele seltene Vogelarten, unter anderem drei der vier Geierarten Europas. Foto: taver

  • Zertifizierte EuroVelo-Route
  • Route angelegt, mit EuroVelo-Beschilderung
  • Route angelegt
  • Route im Ausbau
  • Route in Planung

Etappen