Bulgarien / GriechenlandBulgarien / GriechenlandBulgarien / GriechenlandBulgarien / GriechenlandBulgarien / Griechenland

Bulgarien / Griechenland

Die Route führt ab jetzt durch eine grüne Tiefebene. Auf der rechten Seite können Sie das Belasica Gebirge beobachten, auf der rechten das Ograzden Gebirge. Im Mittelalter diente die bulgarische Stadt Petric im Vorgebirge des Belasica Massives als Bollwerk in den Kriegen gegen Byzanz. Heutzutage ist die Stadt ein Zentrum für die Verarbeitung von Tabak, Fürchten und Gemüse.

Falls Sie sich auf ein Abenteuer einlassen möchten, können Sie in Richtung Goce Delchev weiterfahren, mehrere Höhenmeter hoch fahren und durch verlassene Dörfer und lehren Landschaften fahren. Falls Sie es ein bisschen gemütlicher angehen lassen wollen, können Sie eine Alternative Route benutzen. Goce Delchev liegt in einem langen Tal, das durch massive Gebirgsketten eingerahmt wird.

Wilkommen in einer unterschiedlichen Kultursphäre: einen kurzen Ausflug in die Türkei.

Der Iron Curtain Trail führt dann weiter auf einem von Kiefern gesäumten Weg in Dospat weiter. Jetzt befinden Sie sich in der Region der Pomaks, die bulgarisch-sprechenden Muslimen. Dospat befindet sich auf einem Hang, mit dem Minaret der Moschee der durch die hohen Gebäuden herausragt. Sie fahren dann weiter durch Smoljan und Zlatograd, der südlichsten Stadt Bulgariens in den Rhodopen. Nachdem Sie Ivajlovgrad passiert haben, fürht die Route kurz auf griechisches Gebiet, durch die malerische Stadt Petrotá mit ihren hellen, gut erhaltenen Gebäuden und Gärten.

  • 689
    länge
    KM
  • 227 Arten vögel
    im Kerekini See Park,
    Griechenland
  • 25 km
    die ehemalige griechische
    "überwachungszone"
    entlang des eisernen vorhangs

 

  • Lisse Festung, Griechenland

    Die Lisse Festung ist eine Festung an der griechisch-bulgarischen Grenze und gehörte der griechischen Verteidigungslinie an, der Metaxas Linie. Aufgrund seiner Position diente die Festung als Bollwerk gegen Bulgarien, sowohl während des zweiten Weltkrieges als auch während des Kalten Krieges. Heutzutage können Touristen ein Museum besichtigen, welches unter anderem Habseligkeiten von griechischen und deutschen Soldaten sammelt. Simulationsspiele findet ebenfalls in der Festung statt.

  • Dadia Nationalpark, Griechenland

    Der Nationalpark Dadia - Lefkimi - Soufli Wald befindet sich im Südosten Griechenlands, im Rhodopen Gebirge. Aufgrund seiner Position zwischen dem europäischen und asiatischen Kontinent, findet man im Park viele Tierarten die auf beiden Kontinenten gefunden werden können, sowie in auf der Balkanhalbinsel. Entlang einer wichtigen Route für Vögel, beherbergt der Wald viele seltene Vogelarten, unter anderem drei der vier Geierarten Europas. Foto: taver

  • Evros Fluss, Griechenland/Türkei/Bulgarien

    Der Evros Fluss (oder Maritsa Fluss) fließt vom Rila Gebirge in Bulgarien bis zum Ägäischen Meer an der natürlichen Grenze zwischen Griechenland und der Türkei über mehr als 200 Kilometer. Der Fluss formt ein 188 km2 weites Delta in der Nähe von Alexandropoulis. Das Delta bietet eine hohe Diversität an Landschaften, unter anderem mit Lagunen, Seen und sandigen Inselchen. Die geschützte Feuchtgebiet ist heutzutage Lebensraum für viele Vogelarten die man das ganze Jahr über beobachten kann. Foto: Dimitris Siskopoulos

  • Moussaka, Griechenland

    Obwohl Moussaka in vielen Mittelmeerländern zubereitet wird, ist die griechische Version wahrscheinlich die berühmteste. Dort wird die Moussaka mit Auberginen (Zucchinis, Kartoffeln oder Artischocken können auch benutzt werden) und Hackfleisch zubereitet und einer dicken Schicht Bechamel Sauce. Auf dem Iron Curtain Trail in Griechenland können Sie dieses Gericht in seinem Heimatland probieren. Foto: Joana Petrova

  • Realisiert
  • Nicht realisiert
  • In Planung

Etappen